Termin bei der Jugendfeuerwehr in Holtgast.
Sehr beeindruckend, was da geleistet wird. Während wir noch warten und der Bürgermeister den eigentlich Zweck des Termins (Übergabe des jährlichen Beitrages der Gemeinde Holtgast zur Unterstützung der Arbeit der Jugendfeuerwehr) umsetzen will, werden zwei große Gruppenzelte von den Jungs und Mädels in Windeseile aufgebaut, gecheckt, neu markiert und wieder abgebaut.

Termin bei der Jugendfeuerwehr in HoltgastMit dem Foto mußten wir uns schon beeilen, sonst wäre das Zelt eher wieder eingepackt gewesen. Ganz tolle Jugendarbeit die ehrenamtlich geleistet wird, große Begeisterung und Zusammenhalt in der Truppe. Das eine solche solide Jugendarbeit sich lohnt, zeigt sich darin, dass bei dieser Jugendfeuerwehr kein Nachwuchmangel besteht, sondern sogar Wartelisten für die Aufnahmeanträge geführt werden. Auch die Gemeinde Holtgast profitiert: sie ist nicht nur zusammen mit Stedesdorf Ausbildungsstützpunkt für die gesamte Samtgemeinde und hat immer genug Nachwuchs für die Feuerwehr…. sie hat auch eine enge Bindung der Kinder und Jugendlichen an ihre Gemeinde, ein sehr aktives Mitglied in der Vereinsvielfalt und am Ende, junge Bürger die niemals auf die Idee kommen, außerhalb ihrer Gemeinde seßhaft zu werden. So hält man sein Dorf jung und am leben. Mehr über die Jugendfeuerwehr Holtgast unter http://www.jf-holtgast.de.
Ich habe mich sehr wohl gefühlt.  🙂

Bericht © Johann Taddigs / Foto © Jugendfeuerwehr
Artikel erschienen unter https://www.facebook.com/Kandidat.Johann.Taddigs

Werbeanzeigen