Unsere stellv. Landessprecherin Maren Heyen aus Ochtersum
war mit dabei …

Bild © www.njf.de
Bild © http://www.njf.de

Brüssel/Hannover. Am Mittwoch, den 29. Januar 2014 war es soweit: Das Landes-JuFo machte sich auf den Weg nach Brüssel, um den Siegerpreis des Aktionstages „Spielend gegen Rechts“, welcher im vergangenen Jahr in Thedinghausen stattfand, einzulösen.

Unsere Reise begann nach langer Zugfahrt mit dem Besuch des Hard-Rock-Cafés in Brüssel.

Am zweiten Tag wurden wir von einem Reiseführer abgeholt, der uns nicht nur die wichtigsten und spannendsten Ecken der Stadt zeigte, sondern uns im Nachhinein durch eine Chocolaterie führte, wo wir selbst Schokolade herstellen konnten und nebenbei auch viel probieren durften. Nach dieser Führung besuchten wir das Europaparlament, um uns mit dem Parlamentarier Matthias Groote zu treffen, der an diesem Tag durch seine Assistenten vertreten wurde. Dabei entstand eine interessante Diskussion und unsere Fragen rund um das komplexe System der EU wurden beantwortet. Besonders wichtig war für uns zu wissen, inwiefern die EU für uns als Feuerwehrangehörige zuständig ist und was Gesetzgebungen aus Brüssel für und bedeuten.

Bild © www.njf.de
Bild © http://www.njf.de

Am dritten Tag in Brüssel besuchten wir die Niedersächsische Landesvertretung, wo wir uns einen Vortrag über die EU anhörten und noch einmal die Möglichkeit hatten Fragen zu stellen. Interessant dabei war, wie wichtig es ist eine Vertretung der einzelnen Bundesländer in Brüssel zu haben und wie diese arbeiten. Um noch einmal genauer zu schauen, was die EU eigentlich ist und wie alles entstand besuchten wir das Parlamentarium, ein interaktives Museum rund um die Geschichte, den Aufbau und die Arbeit der Europäischen Union, bevor es wieder zurück nach Niedersachsen ging.

Bericht / Fotos © http://www.njf.de
Pressetext erschienen auf http://www.njf.de

Werbeanzeigen