Ehrennadel für verdiente Funktionsträger der Ostfriesischen Jugendfeuerwehr / Großes Zeltlager im Sommer

Tannenhausen / Auf der kürzlich abgehaltenen Jahrestagung der Ostfriesischen Jugendfeuerwehr  versammelten sich alle Vertreter der Jugendfeuerwehren  im Feuerwehrhaus der Freiwilligen Feuerwehr Tannenhausen . Neben dem Ortsbrandmeister Dirk Siebels und dem Stadtbrandmeister Heinz Hollwedel begrüßte der Sprecher der Ostfriesischen Jugendfeuerwehren Friedhelm Tannen den Regierungsbrandmeister Arnold Eyhusen, alle Kreisbrandmeister sowie alle Funktionsträger der Kreisjugendfeuerwehren aus den Landkreisen Aurich, Emden, Leer und Wittmund.

Friedhelm Tannen ließ das Jahr nochmals Revue passieren und erinnerte an viele Höhepunkte des Jahres 2012. Etliche Zeltlager auf Kreis- und Gemeindeebene sowie das 50jährige Jubiläum der Niedersächsischen Jugendfeuerwehr e. V. waren wohl die Highlights, so Tannen. Eine weitere Jugendabteilung in Horsten mit 19 Mitgliedern wurde gegründet. Somit ist auch die Ostfriesische Jugendfeuerwehr sehr gut aufgestellt. Von 179 Feuerwehren in Ostfriesland betreiben 105 Wehren eine Jugendabteilung.  Die Mitgliederzahlen seien entgegen dem Landestrend immer noch positiv. 1.661 Mitglieder davon 368 Mädchen gestalten derzeit den abwechslungsreichen Dienst bestehend aus allgemeiner Jugendarbeit und feuerwehrtechnischer Ausbildung. Es gab wieder 162 Übernahmen in die Einsatzabteilung der Feuerwehren. Außerdem betreiben 15 Feuerwehren in den Landkreisen Aurich und Leer ebenfalls eine Kinderfeuerwehr mit über 250 Mitglieder.

Über 21.000 Stunden wurden wieder abgehalten. Auch aus dem dörflichen Geschehen ist die Jugendfeuerwehr nicht mehr wegzudenken. Sorgen bereitet allerdings der Mitgliedertrend in kleineren Orten. Hier sollte unbedingt gegengesteuert werden, so Tannen. Man sollte sich einer Kinderfeuerwehr nicht unbedingt verschließen. Eine Kinderfeuerwehr könnte beispielsweise auf Basis der Brandschutzerziehung und spielerischen Aktionen die Kinder für die Feuerwehr  begeistern… Tannen verwies auch auf die Aktion des Landesfeuerwehrverbandes Niedersachsen e. V. und der Niedersächsischen Jugendfeuerwehren worin Bürgerinnen und Bürger zum Eintritt in eine Freiwillige Feuerwehr bewegt werden sollen. Unter dem Motto „Stell Dir vor einer drückt und alle drücken sich“ (gemeint ist der Alarmknopf der Sirene), machen die Feuerwehren derzeit auch mit Kinospots kräftig Werbung. Auch mit sogenannten Schnuppertickets sollen etwaige Mitglieder geworben werden. Angeschafft wurde eine Powermoonanlage. Diese soll zukünftig für mehr Sicherheit im Zeltlager sorgen.

Auch Wettbewerbe , Leistungsspangenabnahmen sowie Abnahmen zur Prüfung der Jugendflamme der Stufe 1 und 2 wurden wieder absolviert. Ebenfalls ist die Bildungsarbeit ein wichtiger Baustein.  Der Zeitgeist in den Jugendfeuerwehren wird somit immer auf den neuesten Stand gehalten

KJF Jahrestagung 2013_www altDes Weiteren informierte Tannen über den Sachstand bezüglich des Zeltlagers der Ostfriesischen Jugendfeuerwehren vom 26.06. bis 02.07.2013 in Tannenhausen. Hier soll ein neuer Weltrekord für die längste „Teetafel der Welt“ aufgestellt werden. Ca. 1500 Jugendliche mit ihren Betreuern werden auf dem Mehrzweckgelände erwartet. Am Besuchertag werden noch einige tausend dazukommen ist sich Tannen  sicher. Es soll dann gegen einen kleinen Obolus Tee und Kuchen gereicht werden. Hier sollte auch etwas für soziale Institutionen gespendet werden, so Tannen.   Eine Fahrt zum Deutschen Jugendfeuerwehrtag in Stadthagen vom 05.09. – 08.09.2013 ist ebenfalls in Planung..

Stolz zeigte sich Tannen auch über die Wahl von Maren Heyen aus Ochtersum zur stellvertretenden Landesjugendsprecherin der Niedersächsischen Jugendfeuerwehr.

„Auch überregional sind jetzt die ostfriesischen Jugendfeuerwehren  vertreten. Gleich zum Amtsantritt besuchte Maren Heyen im Rahmen des Sommerfestes der Niedersächsischen Landesregierung den amtierenden Ministerpräsidenten David McAllister.

Ein besonderer Punkt auf der Tagesordnung waren die Ehrungen. Mit der Ehrennadel der Ostfriesischen Feuerwehren wurden der langjährige stellvertretende Kreisjugendfeuerwehr Bernd Horn aus Westerholt sowie sein Amtskollege Stephan Christel aus Hinte geehrt. Beide haben sich sehr lange um die Jugendfeuerwehren in Ostfriesland aber auch auf Landesebene bemüht.

In einem Grußwort richtete Regierungsbrandmeister und Präsident des Feuerwehrverbandes Ostfriesland e. V.  Arnold Eyhusen die Grüße der Feuerwehren aus. Eyhusen hob nochmals  die Wichtigkeit der Jugendarbeit in den Feuerwehren hervor. Diese sei unverzichtbar für die Feuerwehren geworden. Das diesjährige Motto des Landesfeuerwehrverbandes „Feuerwehen – ein starkes Element der Gesellschaft“ hat auch in Ostfriesland eine starke Bedeutung. Der Sprecher der Ostfriesischen Jugendfeuerwehren Friedhelm Tannen dankt allen Vertretern der Kommunen für die großartige Unterstützung ihrer Arbeit. Mit den Slogan „Wer die Jugend hat hat auch die Zukunft“ kann die Jugendfeuerwehr wieder beruhigt ins neue Jahr schauen…

Bericht / Fotos © Mathias Wall
Pressetext erschienen auf http://www.jf-wtm.de

 

Werbeanzeigen